Große Apfelernte der Sprachheilschule Balingen

Auf die Schüler der Sprachheilschule Balingen wartete in diesem September ein ganz besonderes Ereignis: Sie durftenÄpfel bei den Streuobstwiesen im Tal in Balingen auflesen. Diese Apfelernte hat an der Sprachheilschule schon eine lange Tradition. Schon viele Jahre stellt Frau Schneider, eine ehemalige Lehrerin der Sprachheilschule Balingen, ihre Streuobstwiese für die Apfelernte zur Verfügung, aus dem dann leckerer Apfelsaft hergestellt wird.

Gemeinsam machten sich die Schüler und Lehrer an verschiedenen Tagenan die Arbeit. Viele Hände füllten schnell einen Sack nach dem anderen. Dabei musstendie Schüler genau hinschauen, damit auch ja kein fauler Apfel in den Sack wandert. Die Arbeit der vielen fleißigen Helfer zahlte sich aus: Aus den aufgelesenen Äpfeln wurden in einer Mosterei insgesamt900 Liter Apfelsafthergestellt.

Das ist einGrund zur Freude für alle Schüler, da der Apfelsaft zu vielen Anlässen ausgeschenktwird. So gibt es an der Schulezum Beispiel die Tradition, dass die Schülermitverantwortung (SMV)während der Adventszeit an alle Schüler in den Hofpausen aufgewärmten Apfelsaft ausschenkt. Ein Teil des Apfelsaftes wird aber auch verkauft und die Einnahmen kommen dem Förderkreis zu Gute.

zurück